Online-Marketing: Preiswert Werben mit Klammlosen

Werbung Sparangebot Freedigitalphotos Net By-Stuart-Miles in Online-Marketing: Preiswert Werben mit Klammlosen

Sparen beim Online-Einkauf von Stuart Miles / freedigitalphotos.net

Gestern habe ich mal einen Test gestartet, wie effektiv die Online-Werbung der Forced-Lose-Links auf Klamm.de ist. Und ich muss sagen, das Ergebnis war sehr gut. Ich hatte mir in den letzten 14 Tagen so nebenher, bei recht geringem Zeitaufwand, durch Anklicken der Forced-Lose-Links ca. 300 Mio. Klammlose erklickt. Diese Lose investierte ich dann gestern in exakt 707 Forced-Klicks. Das bedeutet: 707 Leute klicken auf die Forced-Lose-Links auf den Webseiten von Klamm.de und müssen dann 30 Sekunden auf meiner Webseite verweilen, um z.B. 400.000 Klammlose gutgeschrieben zu bekommen.

Das Ergebnis dieses kleinen Tests kann sich sehen lassen. Zwei Personen trugen sich in meinen Newsletter ein. Sicherlich sind 2 von 707 nicht sonderlich viel. Allerdings kann ich in diesem Fall leider keine Aussage machen, ob es wirklich 707 verschiedene Personen waren. Und weil ich die Reload-Funktion auf 60 Minuten eingestellt hatte, kann es also durchaus sehr gut möglich sein, dass meine Capture-Page nur von ca. 100 Personen gesehen wurde, die meine Seite mehrmals sahen. Und das ist auch gar nicht schlimm, denn wiederholende Werbung kann durchaus positive Effekte haben. Trotzdem werde ich heute noch einen weiteren Test unternehmen und heute die Reload-Zeit auf 6 Stunden einstellen.

Weil der erste Test von gestern so positiv verlaufen ist, habe ich heute gleich eine kleine Investition getätigt und mir auf 4lose.de eine Milliarde Klammlose gekauft. Der Preis lag heute bei Euro 3,59 pro Milliarde. Das ist ganz o.k. Hinzu kam noch eine Gebühr von 42 Cent. Also wer besonders günstig Online-Werbung auf diese Art betreiben will, der kauft am besten gleich viele Milliarden Lose auf einmal. Ich wollte heute allerdings diesen Anbieter testen, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Dann sind kleine Beträge natürlich sinnvoll. Aber gut, es hat alles geklappt. Und mir wurden die eine Milliarde Klammlose, innerhalb von ca. 30 Minuten nach der Bezahlung, auf meinem Klamm-Account gutgeschrieben. Über das genaue Ergebnis der Fortsetzung meiner ersten Kampagne berichte ich dann noch, sobald die ca. 2100 Klicks durch sind.

Und eines kann ich schon einmal sicher sagen: ca. 4 Euro für 2.000 Besucher, die auch noch 30 Sekunden auf meiner Webseite bleiben müssen, ist ganz gut angelegtes Geld. So macht Online-Marketing noch Spaß und wird nicht zu einem Fass ohne Boden. Viel preiswerter geht es kaum.

Dieser Beitrag wurde unter Geld verdienen, Online Geld verdienen, Online-Marketing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Online-Marketing: Preiswert Werben mit Klammlosen

  1. matthias sagt:

    So, die gestern gekauften 2.100 Forced-Lose-klicks sind durch. Und man mag es kaum glauben: Auch in dem Fall haben sich 2 Personen in meinen Newsletter eingetragen. Es sieht also sehr so aus, dass eine Reloadsperre von 60 Minuten sehr viel besser ist. Aber auf jeden Fall funktioniert diese Werbung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte kurz die Gehirnzellen anstrengen. Ohne Matheaufgabe gibt es hier keinen Kommentar. *